Eine Bekannte von uns sagt immer: „Angst ist eine gute Basis für eine erfolgreiche Zusammenarbeit.“ Zum Glück meint sie das nicht ernst, sondern ironisch. Was aber richtig ist: Gesunde Angst ist etwas Lebenswichtiges und kann unsere Leistung sogar steigern.

Angst kann zwar zu Blockaden führen, unter Umständen aber auch vor Fehlern schützen. Quelle: Pixabay

Nehmen wir nur mal einen Extrembergsteiger, einen Formel-1-Piloten, einen Musiker – die meisten werden eingestehen, dass sie in bestimmten Situationen Angst haben, und unter Umständen sind sie sogar dankbar für diese Empfindung. Denn sie bewahrt sie davor, Fehler zu machen – sei es am Berg, auf der Rennstrecke oder auf der Bühne. Nicht umsonst geschehen die meisten Unfälle im Haushalt, weil man meint, vermeintliche Routinearbeiten so nebenher machen zu können. Es fehlt die Aufmerksamkeit und peng ist man von der Leiter gefallen.

Ab einer bestimmten Ebene ist es in Unternehmen nach wie vor verpönt, Ängste zu haben oder gar zu zeigen. Sie gelten als Zeichen von Schwäche. Doch ein Manager, der keine Angst hat, würde sein Unternehmen mit fliegenden Fahnen in den Ruin treiben. Beispiele aus der Wirtschaft gibt es dafür zu genüge.

Angst: Kann blockieren, aber auch schützen

Natürlich kann Angst auch die persönliche Entwicklung blockieren. Das gilt z.B. für die Angst vor Fehlern, vor finanziellen Nachteilen, vor persönlichen Angriffen, vor dem Existenzverlust. Am schlimmsten ist es aber, nicht über seine Ängste zu reden, denn nur dann kann man sie in den Griff bekommen und vielleicht sogar in positive Energie ummünzen, so wie ein Schauspieler das Lampenfieber nutzt, um seine Rolle besonders furios auf die Bühne zu bringen.

Das heißt jetzt übrigens nicht, dass Sie nun durch die Gegend laufen sollen und jedem ihre Ängste auf die Nase binden. Nein, es reicht, wenn Sie ein Zwiegespräch mit sich selbst führen. Lassen Sie ihre Ängste zu und überlegen Sie, ob und welche Ängste Sie eventuell blockieren und welche Sie unter Umständen auch antreiben. Wenn Sie das können, sind Sie ein wirklich mutiger Mensch.

Ihr Andreas Nemeth

*****

Wenn Sie an den aktuellen Potenzialblog-Beiträgen interessiert sind, empfehle ich Ihnen, ein Update einzurichten. Einfach rechts oben E-Mail-Adresse eingeben, „Jetzt abonnieren“ anklicken und kurz bestätigen. Über eine Weiterempfehlung an Kollegen und Freunde freue ich mich natürlich ganz besonders.