Wenn man einen Unternehmer fragen würde, was er für den Erfolg seiner Firma für wichtiger hält, die Ratio oder die Emotion, würde vermutlich die deutliche Mehrheit ersteres nennen.

Strukturen und Werte eines Unternehmens sollten im Team erarbeitet werden, damit die Mitarbeiter diese nachvollziehen, von ganzem Herzen unterstützen und überzeugend kommunizieren (können). Foto: Pixabay

Nun hat aber das Zukunftsinstitut eine Trendstudie mit dem Titel „Siegeszug der Emotionen“ herausgebracht und empfiehlt einen „zukunftsfähigen Umgang mit Emotionen“. Und zwar nicht nur in der Gesellschaft, sondern eben auch in der Wirtschaft. Wie das funktionieren soll, habe ich Ihnen nachfolgend einmal zusammengestellt.

  1. Denken Sie in Lebensstilen und Wertegemeinschaften statt in Individuen.
  2. Arbeiten Sie mit Ihren emotionalen Fähigkeiten, denn technologische Analysemöglichkeiten können menschliche Entscheidungen nur ergänzen, nicht aber ersetzen.
  3. Fördern Sie Selbstreflexion, emotionales Lernen und überlassen Sie das Ruder auch mal anderen.
  4. Stellen Sie den zufriedenen Menschen, der selbst am besten weiß, was ihm guttut, in den Fokus Ihres Denkens.
  5. Regeln und Erwartungshaltungen waren gestern. Emotionen, Kreativität und Selbstorganisation übernehmen.
  6. Erarbeiten Sie Werte für Ihr Unternehmen und kommunizieren Sie diese authentisch und glaubwürdig und leben Sie sie vor.

Wer Unternehmen führt, sollte umdenken

Alles in allem machen diese Punkte vor allem eines deutlich: Wir befinden uns mitten in einem gewaltigen Wertewandel. Vieles, was lange Jahre, ja Jahrzehnte Bestand hatte, wird infrage stellt. Autoritäre Strukturen passen da nicht mehr. Und neue Strukturen müssen erarbeitet werden. Genau wie die jeweiligen Unternehmenswerte, an denen man sich orientieren und mit denen man sich positionieren kann. Und zwar jeweils möglichst im Team! Denn damit Strukturen und Werte passen und auch greifen, sollten die Mitarbeiter diese nicht nur nachvollziehen können. Sondern sie auch aus ganzem Herzen unterstützen und überzeugend nach außen kommunizieren (können).

Ihr Andreas Nemeth

*****

Wenn Sie an den aktuellen Potenzialblog-Beiträgen interessiert sind, empfehle ich Ihnen, ein Up­date einzurichten. Einfach unterhalb des Beitrags E-Mail-Adresse eingeben, „Jetzt abonnieren“ an­klicken und kurz bestätigen. Über eine Weiterempfehlung an Kollegen und Freunde freue ich mich natürlich ganz besonders.