Leergekaufte Regale ohne Toilettenpapier sind jetzt nicht gerade ein Zeichen von einem ausgeprägtem Teamgeist. Jedoch können Angstforscher wie Prof. Borwin Bandelow (Professor für Psychiatrie und Psychotherapie an der Universität Göttingen) diese überstürzte Handlungsweise sehr gut erklären. Angst und Panik fördern natürlich nicht gerade den Teamgeist und außerdem schwächen sie das Immunsystem.

Ängste sind zwar verständlich. Jedoch sollten Sie nicht zu unüberlegten, egoistischen Handlungen führen. Denn eines ist sicher: Große Herausforderungen können wir nur gemeinsam im Team meistern. Jetzt kommt es darauf an, wie wir miteinander umgehen. Gefordert ist das Engagement jedes Einzelnen.

Wir sind alle gefordert zu beweisen, wie es um unseren Gemeinschaftssinn bestellt ist. Unternehmer machen sich Gedanken, wie sie ihre Mitarbeiter bei der Stange halten. Politiker entscheiden nach bestem Wissen und Gewissen, welche unterstützenden Maßnahmen sie für alle Bürger und Unternehmen ergreifen können. Und natürlich ist jeder Einzelne gefordert, seinen Beitrag für die Gemeinschaft zu leisten.

In unserem Gesundheitssystem sehen wir gerade, mit welchem Engagement Pfleger, Krankenschwestern und Ärzte sich Tag und Nacht für die Gesellschaft engagieren. Die Nachbarschaftshilfe und das Betreuen der Nachbarschaftskinder sind ebenso ein Zeichen von großer Mitmenschlichkeit. Partnerschaftliche Lösungen zwischen Unternehmen prägen Gott sei Dank das Bild des Gemeinschaftssinns. Der noch vor Wochen auf manchen Fussballplätzen viel geschmähte Unternehmer Dietmar Hopp (mehrheitlicher Anteilseigner des Tübinger Biotech-Unternehmens CureVac) sorgt dafür, dass mögliche Impfstoffe allen Menschen zur Verfügung stehen werden und nicht ausschließlich von einem Staat genutzt werden.  Man könnte die Liste der positiven Beispiele endlos fortsetzen.

Jetzt kommt es auf jeden Einzelnen an. Wenn jeder Einzelne sich fragt, was kann ich dazu beitragen, dass es uns in der Gemeinschaft auch oder gerade in dieser Situation gut geht, dann werden wir auch diese Herausforderung mit Bravour meistern.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen ein starkes Immunsystem, einen gesunden Optimismus und einen begeisternden Teamgeist

 

Andreas Nemeth